Wassertherapie

Die Wassertherapie findet in einem privaten Schwimmbad statt und ist sehr vielfältig einsetzbar. Auch dank der physikalischen Eigenschaften des Wassers und der Wassertemperatur  von 30°-32°.

So wirkt sie detonisierend und entspannend. Sie eignet sich für Kinder mit cerebralen Bewegungsstörungen, bei orthopädischen Problemen, Atemwegsproblemen, Adipositas, Wahrnehmungsproblemen wie ADS/ADHS und für Ausdauertraining. Einsetzbar ist sie auch für Angstabbau und zur  Verbesserung des Selbstvertrauens.

Wir arbeiten u.a. mit der Halliwick Methode, die James Mc Millan entwickelte . Die Methode orientiert sich an den Gesetzmässigkeiten des Wassers wie Auftrieb, Strömungswiderstand und hydrostatischer Druck.